100
29. April 2024

Dokumentation & Reportage: Die Merz-Strategie, 20:15 Uhr im Ersten

Die Niederlage war verheerend: Mit 24,1 Prozent erzielten CDU und CSU im Jahr 2021 ihr schlechtestes Ergebnis bei einer Bundestagswahl. Die Union musste in die Opposition. Es war der Absturz einer Volkspartei, die nach 16 Jahren in der Regierung inhaltlich ausgezehrt war. Zudem hatte der zerstörerische Streit zwischen CDU und CSU über die Frage der Kanzlerkandidatur Wunden hinterlassen. Im Januar 2022 wurde Friedrich Merz zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt. Wie hat sich die Partei seitdem entwickelt? Hat es Friedrich Merz geschafft, die CDU zu einen? Wie kommt die Partei mit seinem Politikstil klar, der immer wieder auch auf Zuspitzung setzt? Was planen Hendrik Wüst und Markus Söder? Wird die Frage der Kanzlerkandidatur diesmal einvernehmlich entschieden? Für den Film „Die Merz-Strategie – Wohin steuert die CDU?“ haben die Filmemacher Ben Bolz, Philipp Grüll, Johannes Lenz und Lucas Stratmann über zwei Jahre lang führende Politiker*innen der CDU beim Neuaufbau der Partei begleitet: den Vorsitzenden Friedrich Merz, Generalsekretär Carsten Linnemann, Hendrik Wüst, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Karin Prien, die stellvertretende Parteivorsitzende und Bildungsministerin von Schleswig-Holstein, sowie Johannes F. Fiolka, Vorsitzender des sächsischen Stadtverbandes Großenhain. Der Film bietet spannende Einblicke in das Innenleben einer Partei auf der Suche nach sich selbst. Einer Partei, die mit Friedrich Merz einen Vorsitzenden gewählt hat, der schon einmal, von 2000 bis 2002, CDU-Oppositionsführer war, sich dann aber nach einem verlorenen Machtkampf mit Angela Merkel 2009 aus der Politik zurückgezogen hat. Erst als Merkel 2018 den Parteivorsitz aufgab, kehrte er zurück. Nach zwei vergeblichen Anläufen wurde er 2021 Chef der CDU. Getragen von einer Mehrheit bei einer Mitgliederbefragung und doch auch immer wieder umstritten, weil er sprachlich oftmals polarisiert und manche auch irritiert wie etwa im vergangenen Sommer. Der Film zeigt eine Partei, die sich nach der Wahlniederlage in den Umfragen überraschend schnell erholte, sich just in der Zeitenwende ein neues Grundsatzprogramm gab und die Autoren dieser Dokumentation an diesem Prozess teilhaben ließ und begleitet sie bei einer Reise in die Villa La Collina der Konrad-Adenauer-Stiftung in Griante-Cadenabbia am Comer See. Eine Partei, die – wie Friedrich Merz sagt – nun „auch wieder konservativ“ ist. Vom 6. bis 8. Mai 2024 findet der CDU-Bundesparteitag statt, auf dem die CDU ihr neues Grundsatzprogramm beschließen und sich Friedrich Merz als Parteivorsitzender zur Wiederwahl stellen wird. „Die Merz-Strategie – Wohin steuert die CDU?“ ist eine Koproduktion von NDR und BR.

JETZT EINLOGGEN ODER KOSTENLOS ANMELDEN

Login