100
17. November 2022

Serienbeginn von Pepsi, wo ist mein Jet? bei Netflix

Im Jahr 1996 war der Konkurrenzkampf der Getränkehersteller Pepsi und Coca Cola in vollem Gange. Trotz der zahlreichen Berühmtheiten, die sich in Pepsi-Werbespots zeigten, hatte Coca Cola den größeren Marktanteil. Also entschloss man sich bei Pepsi, ihre bisher umfangreichste Werbekampagne zu starten. Unter dem Titel „Pepsi Stuff“ brachten sie eine bald darauf berüchtigte Werbung heraus, aus der hervorging, dass man mit dem Erwerb des Getränks Treuepunkte bekommen würde, die man gegen Sonnenbrillen, Lederjacken und anderes einlösen könnte – sogar einen Jet der Marke Harrier. Die Verantwortlichen bei Pepsi nahmen an, dass man aufgrund des astronomisch hohen Preises eines Militärflugzeugs davon ausgehen würde, dass es sich dabei um einen Scherz handele. Doch ein Student namens John Leonard verstand dies als Herausforderung und beschloss, Pepsi auf die Probe zu stellen. Mithilfe (und mit den finanziellen Mitteln) seines Freundes, des Bergsteigers Todd Hoffman, entwickelte Leonard einen Plan, um den wertvollsten aller Preise abzusahnen – obwohl dieser eigentlich gar nicht existierte. In der in einem aufgedrehten, respektlosen Stil gefilmten und von der Musik und der Kultur der 1990er-Jahre geprägten Dokureihe Pepsi, wo ist mein Jet? wird durch Interviews mit Leonard, Hoffman, dem für die Werbung verantwortlichen Kreativteam und überraschenden Personen des öffentlichen Lebens, die am Rande involviert waren, die legendäre Geschichte des jungen Mannes erzählt, der den Getränkegiganten wegen eines Kampfjets vor Gericht zerrte und zum Held einer neuen Generation wurde.

JETZT EINLOGGEN ODER KOSTENLOS ANMELDEN

Login