100
8. Oktober 2018

Audio-Boom in Deutschland – Mehr als die Hälfte der Deutschen findet Hörbücher sinnvoller als Soziale Medien

Audio-Boom in Deutschland – Mehr als die Hälfte der Deutschen findet Hörbücher sinnvoller als Soziale Medien: Berlin (ots) – Anmoderationsvorschlag: Hörbücher, Hörspiele und Podcasts werden immer beliebter. Nicht nur auf der Frankfurter Buchmesse (vom 10. bis 14. Oktober) spielen sie eine immer größere Rolle, laut dem aktuellen “Audible Hörkompass 2018” sind sie für 53 Prozent der Deutschen längst auch eine wichtige Alternative zu TV und Computer. Helke Michael berichtet. Sprecherin: 18 Millionen Menschen haben in den letzten zwölf Monaten mindestens ein Hörbuch oder Hörspiel gehört. O-Ton 1 (Nils Rauterberg, 17 Sek.): “Das sind zwei Millionen mehr als noch vor einem Jahr, vier Millionen mehr als vor zwei Jahren. Und wenn man dann noch diejenigen dazunimmt, die auch regelmäßig Podcasts hören, sind es noch mal ein paar Millionen mehr. Man kann also wirklich von einem Audio-Boom in Deutschland sprechen – oder wie wir gerne sagen: eine Wiedergeburt des Geschichtenerzählens im digitalen Zeitalter.” Sprecherin: Sagt Audible-Geschäftsführer Nils Rauterberg und erklärt, warum sich immer mehr Menschen für das gesprochene Wort begeistern: O-Ton 2 (Nils Rauterberg, 27 Sek.): “Erstens ist natürlich unsere Lebens- und Arbeitswelt immer mobiler. Und gerade digitale Hörbücher auf dem Smartphone sind natürlich hervorragend geeignet, um sich auch unterwegs unterhalten zu lassen, sich inspirieren zu lassen, sich weiterzubilden. Und zweitens stellen wir auch immer mehr den Trend fest, dass Menschen sagen, sie möchten ihre Zeit sinnvoll nutzen. Und in unserer Studie sagen mehr als die Hälfte der Deutschen, dass dies mit Hörbüchern besser möglich ist als zum Beispiel mit Sozialen Medien. Sogar die Jüngeren, die Unter-30-Jährigen, stimmen dem zu.” Sprecherin: 63 Prozent der Befragten – zehn Prozent mehr als vor zwei Jahren – greifen am liebsten zu Hörbüchern und Hörspielen, um vom Alltag abzuschalten und zu entspannen. O-Ton 3 (Nils Rauterberg, 24 Sek.): “Aber auch Weiterbildung und Unterhaltung sind wichtige Nutzungsmotive. Und den Hörern ist wichtig, dass sie die Hörbücher ungekürzt erhalten, also nichts von der Geschichte gestrichen wurde, weil vielleicht kein Platz mehr auf der CD war – ein weiterer Vorteil von digitalen Hörbüchern. Grundsätzlich wird natürlich viel unterwegs gehört: in den öffentlichen Verkehrsmitteln, im Auto, im Urlaub oder im Wartezimmer beim Arzt. Alles kleine Momente, in denen gute Geschichten den Alltag bereichern können.” Sprecherin: Apropos gute Geschichten: Da wünschen sich insbesondere die Unter-30-Jährigen mehr solche, … O-Ton 4 (Nils Rauterberg, 25 Sek.): “… die von Bestsellerautoren ganz speziell zum Hören geschrieben werden. Auch gut produzierte Podcasts mit aus den Medien bekannten Promis sind stark gefragt. Und – last not least – anspruchsvoll produzierte Hörspiele mit bekannten Sprechern, mit Atmosphäre, mit Musik. ‘Kino im Kopf’ sozusagen. Und das sind natürlich alles Gründe, warum wir verstärkt in unsere Audible Original-Eigenproduktionen investieren. Da möchten wir mithelfen, den Audio-Boom in Deutschland noch weiter nach vorne zu bringen.” Abmoderationsvorschlag: Mehr über die aktuellen Ergebnisse des “Audible Hörkompass 2018” und eine riesige Auswahl an Hörbüchern, Hörspielen und Podcasts zum Download finden Sie im Netz auf audible.de. Pressekontakt: Hendrik Gerstung Mail:hendrig@audible.de Tel.:030-31 01 91-132

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Login