100
geboren: 16. Juni 1313 | gestorben: 21. Dezember 1375

Giovanni Boccaccio

war ein italienischer Schriftsteller, Demokrat, Dichter und bedeutender Vertreter des Renaissance-Humanismus. Sein Meisterwerk, das Decamerone, porträtiert mit bis dahin unbekanntem Realismus und Witz die facettenreiche Gesellschaft des 14. Jahrhunderts und erhebt ihn zum Begründer der prosaischen Erzähltradition in Europa.

JETZT EINLOGGEN ODER KOSTENLOS ANMELDEN

Login